DIY Pferdehaararmband leicht gemacht

Wir haben uns mit dem Do it yourself Package vom Westernstore Weisachtal ein Pferdehaararmband selbst gemacht. So ein Pferdehaararmband ist wirklich eine schöne Erinnerung an den geliebten Haflinger und zudem ein echt schickes Accessoire. Heute verraten wir dir, was du dafür brauchst und wie du dir selbst ein Pferdehaararmband herstellen kannst.

Es ist doch einfach toll geworden! Findest du nicht auch?

Mit dem DIY Pferdehaaraarmband leicht gemacht vom Westernstore Weisachtal hast du alles, was du benötigst. Das Zubehör in der Box reicht sogar für zwei Armbänder und ein schicker Schlüsselanhänger ist auch noch mit dabei. Inkludiert ist eine toll aufbereitete Anleitung, sodass das Projekt „Pferdehaararmband“ auch gelingt. Wurde deine Box geliefert, machst du dich am besten gleich auf den Weg in den Stall und schneidest deinem Goldschatz ca. 30 cm Schweifhaar pro Armband ab (ca. daumendick). Tipp: Schneide die Haare aus dem inneren des Schweifes. Dann fällt es gar nicht auf. Zu Hause angelangt solltest du dir schon mal ein Maßband, Kleber (wir haben Sekunden-Kleber verwendet), Schere, Gummi oder Garn und eine kleine Zange zurecht legen.

Im ersten Schritt werden die Pferdehaare gründlich gewaschen. Foto: Haflinger Austria

Im ersten Schritt werden die Pferdehaare gründlich gewaschen. Foto: Haflinger Austria

Schritt 1 – Die Reinigung
Jetzt geht’s los. Die Pferdehaare werden gründlich gewaschen, wenn nötig mehrmals. Wir haben die Haare dreimal gewaschen bis sie sauber waren. Zum Waschen verwendest du einfach ein mildes Shampoo.

Achte darauf, dass alle Haare gleich lang sind. Foto: Haflinger Austria

Schritt 2 – Die Auslese
Die Haare werden nun ausgelesen. Nimm nur die Haare, die 30 cm lang sind und sortiere alle anderen aus, damit später im Armband keine Haare wegstehen. Tipp: Wir haben uns für die Auslese auch eine Bürste zurecht gelegt, damit ging es einfacher und schneller.

Ein bisschen Spaß muss sein! Würd mir doch auch stehen, oder? Foto: Haflinger Austria

Ein bisschen Spaß muss sein! Würd mir doch auch stehen, oder? Foto: Haflinger Austria

Schritt 3 – Die Fixierung
Schneide die Haare nun gleichmäßig ab und verwende dafür ein Lineal. Nun wird der Haarstrang mit einem Gummi oder Garn fixiert und vorher zurechtgestutzt. Danach gibt man etwas Kleber auf die Enden und wartet bis dieser trocken ist.

Jedes Armband hat ein Anfang und ein Ende. Also machen wir mal den Anfang. Foto: Haflinger Austria

Jedes Armband hat einen Anfang und ein Ende. Also fixieren wir mal den Anfang. Foto: Haflinger Austria

Schritt 4 – Der Anfang
Fülle die Endkappe mit etwas Kleber, schiebe das gerade Stück hinein und drücke es fest. Warte bis der Kleber ausgehärtet ist und entferne den Gummi oder das Garn. Wichtig ist hier einen guten Kleber zu verwenden. Mit Sekunden-Kleber hat es bei uns toll funktioniert.

Wir haben einen klassischen Zopf gewählt. Foto: Haflinger Austria

Wir haben einen klassischen Zopf gewählt. Foto: Haflinger Austria

Schritt 5 – die Flechtkunst
Es geht ans Flechten! Schöne Flechtanleitungen findest du bei Google. Ansonsten kannst du auch einen ganz normalen Zopf flechten. Es gibt aber zahlreiche runde oder spezielle Flechtanleitungen im Internet. Miss dein Handgelenk aus, damit du weißt, wie lange du flechten musst. Plane noch zusätzlich 1-2 cm mehr ein für das Ende, das in die zweite Endkappe gesteckt wird. Tipp vom Westernstore Weisachtal: Klebe während du flechtest das Armband mit Tesa am Tisch fest, so hast du es einfacher.

Fast fertig! Jetzt nur noch das Ende in die Kappe kleben und mit Charms verschönern. Foto: Haflinger Austria

Schritt 6 – Das Finale
Wenn du die passende Länge erreicht hast, befestige das Ende wieder mit einem Gummi oder Garn und gehe dabei vor wie beim Befestigen zu Beginn. Lass alles gut trocknen und entferne den Gummi oder das Garn. Dekoriere nun das Armband mit den beigelegten Charms. Viel Spaß beim Verschönern!

Es ist doch einfach toll geworden! Findest du nicht auch?

Es ist doch einfach toll geworden! Findest du nicht auch?

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen! Wenn du Fragen hast wende dich am besten an Sabrina vom Westernstore Weisachtal unter info@westernstore-weisachtal.de. Die genaue Anleitung und die Einzelteile gibt’s direkt im Westernstore Weisachtal als DIY Package zu bestellen. Fazit: Eine tolle Sache, wenn man sich selbst oder der besten Freundin was von Herzen basteln möchten. Mit der DIY Box klappt es auch ganz einfach, umso genauer man die einzelnen Arbeitsschritte umsetzt, desto besser das Ergebnis. Also nimm dir ruhig Zeit dafür – vor allem beim Auslesen der Haare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.