7 Gründe warum das Leben mit Hafi besser ist

Hier findest du unsere besten 7 Gründe, warum das Leben mit Haflinger einfach besser ist. Teile mit uns deine Gründe, warum dein Pferd dein Leben bereichert.

1.) Sie sind unsere besten Freunde

Sie sind unsere besten Freunde auf vier Beinen mit einem riesigen goldenen Herzen. Unsere Goldschätze begleiten uns in allen Lebenslagen und sind für jedes Abenteuer zu haben. Sie hören uns zu und sind schonungslos ehrlich, ohne uns zu verurteilen. Sie reagieren ehrlich auf alle Signale, die wir aussenden und wissen genau, wann wir gestresst, traurig oder fröhlich sind.

2.) Sie sind die besten Lehrer

Pferde sind tolle Lehrmeister und schulen unsere Kommunikationsfähigkeit und geben uns Rückmeldung auf unser Verhalten. Du bist zu hektisch oder unsicher? Dann wird dir dein Hafi umgehend Feedback vermitteln, dass du mit ihm ruhiger umgehen solltest oder er mehr Sicherheit braucht.

3.) Deine beste Auszeit

Im Stall ist deine beste Auszeit, du kommst zur Ruhe und kannst völlig abschalten. Sobald du deinen Hafi siehst fühlst du dich wohl und vergisst deine Sorgen des Alltags. Mit ihm kannst du auch einfach mal nichts tun, entspannt ausreiten und tolle Trainingseinheiten genießen.

4.) Sie bringen uns zum Lachen

Du kennst es bestimmt, wenn du noch so traurig bist – oder vielleicht sogar genau dann, verhält sich dein Haflinger als hätte er einen Clown gefrühstückt und bringt dich mit seiner charmanten Art und seinen Blödeleien zum Lachen.

5.) Sie halten uns fit

Reiten schult deinen Gleichgewichtssinn und spricht deine Muskulatur an, außerdem fördert Reiten deine Beweglichkeit. Auch die Arbeit im Stall, gemeinsame Spaziergänge, Bodenarbeit und das Schleppen von Futtersäcken & Co. macht dich fit.

6.) Wir übernehmen Verantwortung

Als Reiter oder Pferdebesitzer übernimmst du Verantwortung für ein Lebewesen. Das bringt Freude und Pflichtbewusstsein in dein Leben. Auch wenn du dir manchmal natürlich auch Sorgen machst überwiegen immer die schönen gemeinsamen Momente und Erlebnisse.

7.) Zeit in der Natur

Du verbringst viel Zeit mit deinem Hafi und deinen Stallmädels/-burschen an der frischen Luft. So lernst du nicht nur Freunde fürs Leben kennen, sondern weißt auch, wie man sich in der Natur verhält. Unbeeindruckt von jeder Wetterlage fährst du in den Stall – das kräftigt auch deine Abwehrkräfte.

 

Ähnliche Beiträge

Endlich warme Füße Im Winter sind beim Ausritt mit dem geliebten Hafi kalte Füße keine Seltenheit. Die Füße bewegen sich beim Reiten ja auch nicht wirklich und die Kälte...
Gebisslos im Gelände: Wareika im Test Da wir uns entschieden haben mit Rabella vorerst ausschließlich gebisslos zu reiten, waren wir auf der Suche nach einer Alternative fürs Gelände. Das ...
Checkliste: Hast du den richtigen Reitlehrer? Ein guter Trainer ist Gold wert, doch meist sind diese gar nicht so einfach zu finden. Besonders, wenn du wenig Reiterfahrung hast, kannst du vielleic...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.